Search

"The Rain" von Virginia Bergin war eines der Bücher, die ich als Jugendliche gelesen und einfach nicht mehr aus dem Kopf bekommen habe. Die Vorstellung, dass ein giftiger Regen die Bevölkerung auslöscht, ist aber auch einfach zu gruselig und so fieberte ich mit der Protagonistin Ruby mit, die in ihrem Tagebuch ihren Kampf ums Überleben beschrieb. Tatsächlich bin ich erst jetzt dazu gekommen die Fortsetzung "Storm" zu lesen, doch die Handlung hatte sich wirklich tief in mein Gehirn eingebrannt, so dass ich ohne Probleme Anschluss fand. 
Joel Dickers ersten Roman "Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert" habe ich nach seinem Erscheinen auf dem deutschen Buchmark...
Es ist noch gar nicht so lange her, dass ich eine Rezension zu Kai Meyers "Die Spur der Bücher" geschrieben haben - dem Preque...
Werbung (Rezensionsexemplar) | „Im Freibad“ von Libby Page ist wohl das Sommerbuch, das gerade am meisten beworben wird: riesige Schauf...
Zugegeben: Ich liebe Mangas, aber mit Animes konnte ich selten etwas anfangen. Doch als ich von der Story rund um „Your Name“ hörte, stan...
Feminismus: Ein Thema mit vielen Facetten und Meinung, die jedoch alle ein Ziel haben: die Rolle der Frau stärken und gegen Ungleichheite...
Stellt euch vor ihr hättet nur 365 Tage zu Leben. Dann übernimmt eine andere Version von euch eure Rolle, eure Clique und sogar euren Fre...
Werbung (Rezensionsexemplar ) | Vorweg gleich ein Geständnis: Ich habe Shades of Grey nicht gelesen und mir fehlte dadurch bisher nicht...
Könntet ihr euch eine Welt ohne Technologie vorstellen? Genau damit sieht sich die 18-jährige Ophelia in Lena Kiefers Debüt konfrontiert ...